Quimbaya Tumi

Tumi, Quimbaya, Tayrona, Wandschmuck, Inka, Kultur, Präkolumbianische Kunst
Verfügbarkeit: Lieferbar in 1-2 Wochen
Preis: 165,00 €
Versand nach Deutschland: 7,00 €
Anzahl:

Tumi Ritualmesser und Grabbeigabe. 
Quimbaya-Kultur (300 - 1050 n. Chr.): Der Lebensraum der Quimbaya lag im Tal des Flusses Cauca. Der Name Quimbaya wird von einem Stamm hergeleitet, der im Süden des jetzigen Departements von Quindio und Risaralda lebte. Der Stamm setzte sich aus den verschiedenen Eingeborenengruppen der warmen Territorien und der Ausläufer der umliegenden Gebirge zusammen. Schon während der Eroberung war er berühmt für seinen Goldschmuck. Ihre Goldschmiedekunst verfügte über hoch entwickelte Fabrikationstechniken und besticht durch ihren Realismus, ihre Eleganz, ihre massiven Formen sowie glatte Flächen. Die wundervoll gearbeitete Keramik weist linear eingemeißelte Verzierungen auf, Dreiecke oder Rhomben, die auf originelle Weise positioniert und bemalt sind.

Abm. (BxH): 13.5cm x 20cm; Material: Bronze